Versicherungen und Geldanlage

Die Kapitallebensversicherung ist zweifellos eine der beliebtesten Varianten der Lebensversicherung. Neben der Risikolebensversicherung gehört sie zu den wichtigsten Versicherungen auf dem deutschen Markt. Bei dieser Variante der Lebensversicherung können Kunden in den Genuss hoher Zinsen kommen und die Kapitallebensversicherung auch als Geldanlage nutzen.

Die Zinsen sind im Vergleich zu vielen anderen Möglichkeiten sehr viel höher. Darüber hinaus bietet die Kapitallebensversicherung dem Kunden ein hohes Maß an Sicherheit und Schutz. Dies zahlt sich insbesondere für diejenigen aus, die ihr Geld gerne dort unterbringen wo es am sichersten ist. Letztendlich kommt es aber auch hier auf die Präferenz des Kunden an: Einige sind mit einer Risikolebensversicherung vollkommen zufrieden während andere Kunden lieber auf eine zinssstarke Kapitallebensversicherung setzen.

Die Geschichte der Lebensversicherung geht bis weit in das 19. Jahrhundert zurück. In dieser Zeit wurden unzählige Versicherungen gegründet, die dem Kunden ein Stück Sicherheit anbieten konnten. Dabei konnten sich Versicherungsnehmer an dem Unternehmen in Form von Aktien beteiligten und erhielten dafür einen umfangreichen Schutz. Schon damals gab es die Differenzierung zwischen Risikolebensversicherung und Kapitallebensversicherung. Beide Varianten hatten schon damals unterschiedliche Vor- und Nachteile. Doch letztendlich konnte sich die Risikolebensversicherung zum Publikumsliebling entwickeln, während die Kapitallebensversicherung eine besondere Form der Geldanlage darstellte. Diese besondere Form der Geldanlage ist für viele Anleger besonders interessant, da sie hiermit zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen können: Sie können ihre Familie absichern aber gleichzeitig für das Leben im Alter vorsorgen.

Letztendlich bietet die Kapitallebensversicherung eine Vielzahl von Vorteilen. Dazu gehört in erster Linie der Leistungskatalog der Risikolebensversicherung. Auch in der Kapitallebensversicherung können Anleger ihre Angehörigen bzw. ihre Geschäftspartner und laufende Kredite absichern. Hinzu kommt die Tatsache, dass es bei den meisten Versicherern sehr hohe Zinsen gibt, die bei vielen anderen Anbietern nicht zu finden sind. Alleine deshalb lohnt sich der Blick auf diese Form der Geldanlage, die sich besonders langfristig auszahlt.

Beim Abschluss der Kapitallebensversicherung müssen Kunden eine bestimmte Versicherungssumme vereinbaren und erhalten im Gegenzug dafür eine Versicherungssumme, die nach Vertragsende ausbezahlt wird. Diese Summe kann entweder in Form einer monatlichen Rente oder als Einmalzahlung überwiesen werden. Dieses Geld können Kunden wiederum auch sinnvoll anlegen. Zu den sinnvollen Folgeversicherungen gehört beispielsweise die monatliche Sofort-Rente. Dadurch erhalten Kunden eine monatliche Rente, die bis ans Ende ihres Lebens ausbezahlt wird. Darüber hinaus ist diese Rente auch weitgehend steuerfrei, denn nur die Gewinne müssen versteuert werden.

Die Kapitallebensversicherung kann mittlerweile problemlos im Internet abgeschlossen werden. Versicherungsnehmer profitieren gerade im Internet von vielen verschiedenen Vorteilen. Dazu gehört beispielsweise ein Maximum an Transparenz aber auch viele andere Highlights. Hinzu kommen nämlich umfangreiche Vergleichsmöglichkeiten. Letztendlich sollte sich der Kunde bei der Entscheidungsfindung sehr viel Zeit lassen und nichts überstürzen. Gerade wenn es darum geht, die passende Geldanlage für das Leben im Alter zu finden, kann es sinnvoll sein, sich lange mit der Entscheidung Zeit zu lassen.

Zusammenfassend kann also gesagt werden, dass sich die Kapitallebensversicherung für den Kunden in jeder Hinsicht lohnt. Versicherungsnehmer profitieren hier von hohen Zinsen.